Häufige Fragen

Kann ich meine Miete wegen der Coronakrise aussetzen?

Bitte wenden Sie sich zuerst an die Wohngeldstelle der jeweiligen Stadt beim Amt für Soziales sowie dem Jobcenter. Dort kann Ihnen Hilfe gewährt werden. Bevor Sie die Miete aussetzen, treten Sie bitte vorher mit uns per Mail in Kontakt, damit wir eine gemeinsame Lösung finden können.

Amt für Soziales Bonn
Amt für Soziales Langenfeld
Amt für Soziales Solingen
Amt für Soziales Dessau

Was ist ein rechtsverbindlicher Nachweis?

Das kann zum Beispiel der Nachweis vom Arbeitgeber über Kurzarbeit sein. Für Selbständige kann dies der Nachweis vom Steuerberater über mindestens 50% Umsatzverlust gegenüber dem Vorjahresmonats sein.

Bitte bedenken Sie, dass alle Mietrückstände nachgezahlt werden müssen.

Wie verhält es sich mit dem Aussetzen der Mietnebenkosten?

Diese Kosten zahlen wir als Vermieter monatlich an Ihren Versorger über die Mietkostenvorauszahlungen. Werden diese nicht gezahlt, kann es zu Ausfällen bei der Energieversorgung, wie zum Beispiel dem Ausfall des Internets, des Lichts usw. sowie den Müllabtransporten kommen.

Wo erhalte ich den Bewerberbogen?

Hier: Bewerberbogen / Selbstauskunft

Wie ist heute das Wetter?

www.wetter.com

Wann erhalte ich den Guthabenbetrag aus meiner Betriebskostenabrechnung?

Die Information zur Auszahlung ist immer individuell und kann ggf. ein paar Monate dauern. Soweit die Betriebskostenabrechnung erfolgt ist und keine weiteren Forderungen bestehen, kann die Rückzahlung vorgenommen werden.

Sind Haustiere erlaubt?

Dieses wird von Fall zu Fall durch den Eigentümer entschieden. Wir unterrichten Sie.

Welche Unterlagen benötige ich, wenn ich mieten möchte?

  1. Den vollständig ausgefüllten Bewerberbogen.
  2. Kopien der letzten drei Einkommensnachweise, Kopie der Personalausweise
  3. Die Auskunft der Schufa.

Wie kann ich Ihnen die Unterlagen zu senden?

Gern per Email als PDF Anlage, per Fax oder als Brief, bitte nicht als Einschreiben.